Ergotherapeutische Leistungen

Image

Neurologie

Ein breitgefächertes Aufgabengebiet der Ergotherapie ist vor allem die ganzheitliche Behandlung neurologisch erkrankter Menschen, die nach ihrer stationären Klinikaufenthalte oder Rehabilitationsbesuche auch weiterhin auf eine ambulante Weiterbehandlung angewiesen sind. Hier steht das Wiedererlangen der Selbständigkeit und der Selbstversorgung z.B. nach einem Schlaganfall, primär im Fokus.

Orthopädie

Unseren Patienten mit orthopädischen Krankheitsbildern können wir verschiedene Behandlungsmöglichkeiten anbieten, sei es die chirurgische Nachsorge nach operativen Eingriffen oder die Behandlung chronischer Schmerzpatienten.

Pädiatrie

Eine sehr wichtige und bedeutsame Aufgabe in der Ergotherapie ist es, unseren kleinsten Mitmenschen dabei zu helfen, sich bestmöglich zu entwickeln. Sie in ihrer Selbstständigkeit zu fördern und zu unterstützen. Gerade im Kindergartenalter durchlaufen sie wichtige Entwicklungsphasen. Hierbei ist es besonders notwendig anzusetzen, wenn Defizite in verschieden Bereichen, z.B. in der Motorik oder in den kognitiven Fähigkeiten entstehen. Das Leistungsniveau der kleinen Patienten wird individuell mit verschiedenen Behandlungsmethoden gefördert, um auch die zukünftige Integration in den Schulalltag zu gewährleisten. Ein sehr nennenswerter Bestandteil jeder Therapie ist, die enge Zusammenarbeit mit den Kinderärzten, den dazu gehörigen Institutionen und vor allem die Zusammenarbeit mit den Eltern.
Image

Geriatrie

Knapp 23% der hier in Bad Harzburg lebenden Bevölkerung befindet sich in einem Alter zwischen 65 – 79 Jahren. Weitere 11 % derjenigen haben bereits das Alter von über 80 Jahren erreicht. Auch hier setzt das Behandlungsangebot der Ergotherapie an. Ein wesentliches Ziel ist es, auch der älteren Generation ein möglichst beschwerdefreies Leben zu ermöglichen. Sei es auch hier im alltäglichen Leben die geminderten Handlungsfähigkeiten weiter zu unterstützen oder verloren gegangene Denkprozesse, z.B. bei Demenz noch möglichst lange zu erhalten, um auch hier eine größtmögliche Lebensqualität zu schaffen.

Psychiatrie

Neben der Arbeitstherapie ist die Ergotherapie einer der ältesten Therapieverfahren in der Psychiatrie.

Es gibt eine sehr große Bandbreite von psychischen Störungen. Dazu zählen unter anderem die bekannteste affektive Störung - die Depression, sowie ihr Gegenteil die Manie; Angst- und Zwangsstörungen; Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen - beispielsweise Borderline; Belastungs- und Anpassungsstörungen, bis hin zu Psychosen sowie Suchterkrankungen. Aber auch Entwicklungs- und Verhaltensstörungen bei Kindern und Jugendlichen, sowie demenzielle Syndrome und Mehrfacherkrankungen bei Menschen im höheren Lebensalter, werden ebenso den psychischen Erkrankungen zugewiesen.

Durch die Ergotherapie haben sie die Möglichkeit ihre eigenen, kreativen Potentiale zu erkennen und die, durch ihre Erkrankung, verloren gegangenen Fähigkeiten, wieder zu erlangen. An erster Stelle steht das aktive Zuhören, um die Betroffenen verstehen zu können. Wir unterstützen sie bei der Wiedereingliederung in die Gesellschaft und bieten ihnen handwerkliche, gestalterische Techniken, sowie die Möglichkeit strukturierte Tagesabläufe zu gestalten und neue Denkmuster zu erarbeiten.

Häufig werden Holz oder Ton als Therapiemittel verwendet, damit die Betroffenen die Möglichkeit haben, ihre Gefühle gestalterisch festzuhalten. Aber auch Peddigrohr als strukturgebendes Medium ist sehr beliebt.

Ziel ist die Förderung des Selbstbewusstseins, der Wahrnehmung und der Lebenskraft der Patienten.

zusätzliche Therapieangebote

Massagen

Die Massage ist eine der bekanntesten und ältesten Heilmethoden. Sie dient dazu, verspannte Muskelpartien zu lockern, die Durchblutung und den Stoffwechsel zu fördern, den Kreislauf, den Blutdruck, die Atmung und die Psyche positiv zu beeinflussen sowie Schmerzen zu reduzieren.

Die klassische Massage kann individuell für jeden unserer Patienten unterstützend zu anderen Therapieformen eingesetzt werden.

Selbstverständlich bieten wir auch für Selbstzahler die klassische Massage als Entspannungsmaßnahme in unserer Praxis an.

Fußreflexzonenbehandlung
Die Fußreflexzonentherapie ist ein ganzheitliches Naturheilverfahren und für Menschen jeden Alters geeignet. Der Mensch wird dabei als Ganzes, mit Körper, Geist und Seele wahrgenommen und behandelt. Bei der Fußreflexzonenbehandlung werden die genau festgelegten Reflexzonen an den Füßen mit einer spezifischen und fließenden Drucktechnik stimuliert. Die Fußreflexzonenbehandlung wirkt auf vielseitige Art und Weise. Sie kann eine verbesserte Durchblutung der Organe bewirken und Spannungen abbauen. Die Behandlung kann den Energiefluss im Körper ausgleichen, Selbstheilungskräfte aktivieren und so Beschwerden und Schmerzen lindern.

Präventionskurse

Image
Rückenschule
Die Rückenschule ist ein ganzheitliches, aktives Rückenprogramm mit dem Ziel, die „Rückengesundheit“ der Kursteilnehmer zu fördern und einer Chronifizierung von Rückenbeschwerden vorzubeugen. Wir unterstützen Menschen dabei, ein eigenverantwortliches, gesundheitsorientiertes und Risikofaktoren vermeidendes Handeln aufzubauen, das individuelle Gesundheitspotential zu fördern und damit das Wohlbefinden und die Lebensqualität zu verbessern.
Faszientraining
Faszien sind faserige Gewebestrukturen, die unseren gesamten Körper netzartig durchziehen und ihm damit Halt, Form und Elastizität verleihen. Das Faszientraining ist eine Trainingsmethode, um bestehende Verklebungen zu lösen, verspannungs- bzw. verhärtungsbedingte Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit zu verbessern.

Entspannungskurse

Es wird immer wieder beobachtet, dass sich die Fähigkeit zur Entspannung eines Menschen deutlich auf die Entstehung oder den Verlauf einer bestehenden Erkrankung positiv auswirkt. Viele haben es jedoch in der heutigen Zeit verlernt sich Raum für Ruhe in ihrem Alltag zu schaffen. Es gibt zwar eine Fülle an verschiedenen Entspannungstechniken, doch wichtig ist eine individuelle und kompetente Vermittlung, die zum Ziel hat es dem einzelnen Teilnehmer zu ermöglichen die erlernte Technik selbstständig durchführen zu können. Diese möchten wir Ihnen bieten.
Autogenes Training
Spezielle Körperwahrnehmungsübungen vermitteln dem Teilnehmer ein besseres Körperbewusstsein. Der Teilnehmer erlernt suggestiv die Übungen der Grundstufe des Autogenen Trainings (später ist auch die Aufbaustufe oder auch ein individuelles Training möglich). Durch das Einüben dieser konzentrativen, formelgebundenen Selbstentspannung kann der Teilnehmer diese Entspannungstechnik gezielt im Alltag bei Spannungszuständen und Belastungen zur Stressbewältigung einsetzen.
Progressive Muskelrelaxation
Die progressive Muskelentspannung beinhaltet spezielle Übungen zur Förderung der Körperwahrnehmung. Durch das wechselweise Einüben von An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen wird der Teilnehmer für die Eigenwahrnehmung von angespannter und entspannter Muskulatur sensibilisiert. Das intensive Einüben dieser Technik bewirkt eine voranschreitende Spannungsminderung sowohl auf körperlicher, geistiger, als auch seelischer Ebene. Der Teilnehmer erlernt eine Entspannungstechnik, die er gezielt im Alltag, bei Belastungen und zur allgemeinen Stressbewältigung anwenden kann.
individuelle Entspannungstherapie
Individuell zusammengestellte Gruppen- und/oder Einzelstunden die sich dem Thema Entspannung annehmen.

Mögliche Inhalte können u.a. sein:

  • Informationen wie z.B. Was ist Stress und wie wirkt er sich auf meinen Körper aus
  • und /oder die Ermittlung individueller Stressoren
  • Übungen für ein besseres Körperbewusstsein
  • Aktiv-autosuggestive Entspannungsübungen
  • passiv-autosuggestive Entspannungsübungen
  • körperliche Entspannungsübungen (Haltungen)
  • meditative und achtsamkeitsfördernde Übungen
  • Atemübungen

Gruppentrainingsprogramme

Konzentrations- und Aufmerksamkeitstraining
Das Attentioner-Training
Das Attentioner-Training ist ein strukturiertes, evaluiertes Gruppentraining und fördert Aufmerksamkeitsstörungen und Konzentrationsschwierigkeiten, die zu den häufigsten Auffälligkeiten unserer 7 bis 14 jährigen Kindern gehören. In unseren schnelllebigen und reizüberfluteten Alltag fällt es vielen Kindern immer schwerer, ihre Aufmerksamkeit über einen gewissen Zeitraum auf etwas Bestimmtes zu konzentrieren. Die Kinder sollen durch positive Verstärker und Ignorieren von unerwünschtem Verhalten lernen, ihr Verhalten so zu steuern, dass sie eine harmonische und effiziente Lernatmosphäre für sich und die anderen Kinder schaffen können. Ebenso werden soziale Kompetenzen gestärkt, weil die Kinder lernen müssen, ein stabiles Team zu entwickeln, Gesprächs- und Gruppenregeln einzuhalten, Fragestellungen gemeinsam zu lösen und sich stark, sowie kompetent in der Gruppe zu fühlen. Ausführliche Gespräche mit den Eltern sind ein wichtiger Teil für den Therapieerfolg, um die individuelle Zielsetzung, die Umsetzung der Trainingsinhalte und der Unterstützungsbedarf zu thematisieren.

Das EST
Bei dem ergotherapeutischen Sozialkompetenztraining (EST) von Menke und Löcker handelt es sich um ein Gruppentraining, welches für 6-8 Kinder im Alter von 7-12 Jahren ausgelegt ist, die Schwierigkeiten in ihrem Sozialverhalten haben. Schüchterne, ängstliche Kinder profitieren vom EST ebenso, wie Kinder, die impulsive, oppositionelle oder auch aggressive Verhaltensmuster zeigen. Hauptziel ist die Verbesserung der sozialen Kompetenzen in sehr konkreten, alltagsnahen Situationen - beispielsweise zu Hause, der Schule oder Freizeit. Gemeinsam mit uns und den anderen Kindern lernt ihr Kind, soziale Regeln und Handlungsmöglichkeiten zu erarbeiten, diese spielerisch in der Gruppe zu erproben und sie durch Hausaufgaben zu festigen. Auch hier ist die Arbeit mit den Eltern besonders wichtig, denn sie lernen wirkungsvolle Aufforderungen zu geben, setzen sich mit positiven und negativen Konsequenzen auseinander, üben das Loben ihres Kindes und arbeiten an Familienregeln. Vor beziehungsweise nach jeder Therapieeinheit werden Gespräche mit ihnen geführt, um auch Sie auf dem neusten Stand ihres Kindes zu bringen.
Kinderyoga
Kinder in der heutigen Zeit sind meistens reizüberflutet und können sich nicht lange konzentrieren. Hinzu kommt ein immer stärkerer Leistungsdruck, welcher häufig schon im Kindergartenalter beginnt und sich negativ auf die emotionale und soziale Entwicklung auswirken kann. Uns ist es ein Anliegen Kindern einen Ausgleich zu einem bewegungsarmen, leistungsorientierten Alltag zu schaffen. Hierzu bietet sich Kinder Yoga durch die Kombination von Körper-, Atem- und Entspannungsübungen heraus sehr gut an.

Inhalte werden in spielerischer Form vermittelt, der natürliche kindliche Bewegungsdrang steht im Mittelpunkt, sodass z.B. eine Verbesserung der Körperwahrnehmung und -koordination, der Konzentration und Aufmerksamkeit, sowie die Stärkung des Selbstbewusstseins und des inneren Antriebes mit viel Freude und Spaß erreicht werden kann.

Image